Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Erfolgreiches Turnier der weiblichen Jugend C in Königslutter

Nach der Harten Vorbereitung, die von viel Athletik- und Grundlagentraining geprägt war, haben die Mädels der weiblichen Jugend C rund um das Trainergespann Celine und Elias sich zum Mandala Cup nach Königslutter begeben.
Ziel dieser Maßnahme war es, das erlernte nun im Wettkampf anzuwenden.
Gemeldet waren 8 Mannschaften die in zwei Gruppen geteilt wurden.
In Gruppe A trafen der Hannoversche SC, TSV Niederndodeleben, JMSG Ehmen/Vorsfelde und in JSG Allertal aufeinander.
In Gruppe B trafen die Mädels des BSV 93 Magdeburg auf den HSV Warberg Lelm, TGJ Salzgitter und auf die HSG Falkenburg/ Hude 2.
Die Mädels konnten sich in allen 3 Vorrunden Spielen Siegreich vom Feld gehen und gingen als Erstplatzierte aus der Gruppe B und das kl. Halbfinal Spiel.

  1. aus der Gruppe B wurde Warberg Lelm.
    Im kl. Halbfinalspiel trafen die Mädels des BSV auf den Zweitplatzierten der Gruppe A, welcher der TSV Niederndodeleben war.
    Im zweiten kl. Halbfinale traf der Hannoversche SC auf den HSV Warberg Lelm.
    Um 16:20 konnte dann das Spiel gegen Niederndodeleben angepfiffen werden.
    Die Mädels des BSV verschliefen die ersten 5 Minuten, wodurch sie dann in einen 3 Tore Rückstand gerieten.
    Trotz einer tollen Schlussphase, wo die Mädels des BSV alles in das Spiel warfen und viel Druck auf die Mädels des TSV ausübten, reichte es leider nicht und das Spiel ging mit 9:12 an den TSV Niederndodeleben.
    Viel Zeit zum Kopf hängen lassen blieb nicht denn der Gegner im Spiel um Platz drei stand auch schon Fest.
    Es war der HSV Warberg Lelm, die in der Gruppe das Spiel gegen die BSV Mädels mit 4 Toren verloren.
    Es ist wartete als ein Hochmotivierter Gegner auf die Mädels des BSV.
    Wenn aber eines feststand, dann das sich die Mädels vom BSV für die bisher tolle Entwicklung und Turnierleistung belohnen wollten.
    Nach der Siegerehrung der Jungs, wurde die Platte für das Spiel um Platz 3 geräumt.
    Beide Mannschaften machten von Anfang an klar, das sich in dem Spiel nichts geschenkt wird.
    Später setzte sich dann die starke gemeinschaftliche Abwehr der BSV Mädels durch, da der HSV Warberg Lelm keine Lösungen mehr fand.
    Lediglich gute Individual Leistungen sorgten für den ein oder anderen Treffer für Warberg.
    Im Angriff agierten der BSV auch als Team und hatte in einander Vertrauen.
    Immer wieder konnte der Einläufer angespielt werden oder sich eine Spielerin im 1:1 durchsetzen.
    So kam es zum Entstand 5-8 für den BSV und die Mädels gewannen das Spiel um Platz 3 mit einer mega Teamleistung.
    Sieger des Turniers wurde schlussendlich der TSV Niederndodeleben.

Die Kommentare sind deaktiviert.