Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Überragende Torhüterleistung ebnet den Weg zum BSV-Sieg

BSV II – Post SV III 30:24 (16:12)

Am Samstagmorgen traten die BSV‘er zu ihrem siebten Saisonspiel gegen die dritte Mannschaft des Post SV an. 

Auf Seite der Olvenstedter konnte Trainer von Zweydorf wieder auf Rico Döring und Marcus Thielke zählen. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, bei der die Postler, die sich mit einigen Spielern ihrer ersten Mannschaft verstärkt hatten, vor allem durch ihren wurfgewaltigen zu Toren kommen wollten. Nach neun Spielminuten stand es 5:5, bis zum 9:9 blieb es eine Begegnung auf Augenhöhe. Anschließend folgte, vor allem wegen der starken Torhüterleistung von Marcus Thielke im BSV Tor die stärkste Phase der Gastgeber in der ersten Halbzeit. Bis zum 14:9 setzten sich die BSV‘er ab. Zur Halbzeit stand es 16:12. 

In der zweiten Halbzeit steigerten sich die Gastgeber dann nochmals. Robert Jander traf zum 20:13 und nach 46 Spielminuten stand es bereits 27:16 und die Begegnung war praktisch vorentschieden. In der letzten Viertelstunde ließ das Niveau der Begegnung deutlich nach. Erst Robert Jander konnte mit einem sicher verwandelten Siebenmeter zum 30:24 den Endstand erzielen. Alles in allem ein absolut verdienter Sieg für die Heimsieben, wobei das Ergebnis auch noch wesentlich deutlicher hätte ausfallen können.

Das nächste Spiel bestreiten die Olvenstedter am 5.3. um 12 Uhr beim Post SV IV.

BSV II: Thielke – Gotot(4), Sufka, Dietze(1), Müller, Bulgrin(2), Jander(8/3), Seidler, Döring(1), Rittrich(5), Kardel(6), Beymann(3)

Die Kommentare sind deaktiviert.