Stadtliga Männer Magdeburg BSV 93 MD III – FSV MD II 32:27 (17:15)

 

Mittelmäßige Leistung reicht für deutlichsten Saisonsieg

Am frühen Samstagmorgen begrüßten die Olvenstedter vom BSV ihre Gäste vom Fermersleber Sportverein.
Beim BSV erwartete man von Beginn an ein enges Spiel, da man sich gegen die Fermersleber immer sehr schwer tat und in den letzten Jahren häufig Niederlagen hinnehmen musste. BSV-Trainer von Zweydorf konnte wiederholt auf den ganzen Kader zurückgreifen und musste sogar schon vor dem Spiel die schwierige Wahl treffen wer aussetzen muss.

Trotz dieser vorhanden Auswahl wollte es den Olvenstedter nicht gelingen sich in der ersten Halbzeit deutlich abzusetzen. Man führte zwar nach 15 Minuten 9:6 , lag dann aber nach 20 Minuten 11:12 zurück um zur Halbzeit dann doch wieder mit 17:15 zu führen. Beim BSV bekamen alle Spieler ähnlich viel Spielzeit. Das größte Manko war über die ganze Spielzeit hinweg das man mal wieder zu viele klare Torchancen ausließ und in diesem Spiel auch eine Menge an technischen Fehlern zeigte.

Zu Beginn der zweiten Hälfte konnten die Olvenstedter beim 20:17 durch Achim Sufka erstmals wieder mit 3 Toren in Führung gehen. Nach und nach setzten sich die Gastgeber, trotz weiterer technischer Probleme ab. Beim 30:25 durch Tim Bade war das Spiel dann auch entschieden. Bis zum etwas zu knappen 32:27 Endstand plätscherte das Spiel dann dem Ende entgegen. Das beste an dem Spiel war so noch das Ergebnis und die hervorragende Schiedsrichterleistung.

Das nächste Spiel bestreiten die Olvenstedter dann am 25.11. um 10 Uhr in Biederitz gegen die dritte Mannschaft des MSV 90.

BSV III: Fresia, Bosse – Sufka(1), Müller(1), Kruggel, Dietze, Seidler(8/3), Jander(4/1), Bade(4), Döring(2), Beymann(3), Etzold(5), Rittrich(1), Keitel(3)