Sommer, Sonne, Handballsport – BSV 93 genießt Sparkassen-Beach-Cup

Sommer, Sonne, Handballsport – BSV 93 genießt Sparkassen-Beach-Cup
Von Ole Holgerssohn
Entspannte Stimmung vom Feinsten gab es am Samstag (25. Juni 2016) beim traditionellen Sparkassen-Beach-Cup am Barleber See in Magdeburg. Bei herrlichem Sommersonnenschein waren auf Einladung des Handball-Verbanes Sachsen-Anhalt 34 Jugendmannschaften diverser Altersklassen  aus dem gesamten Land angereist. Natürlich stand auch der Landessieger 2015/2016 in der D-Jugend, der BSV 93 Magdeburg, im Sand. Der Saison-Beste trat gar mit drei Teams beim Beach-Cup an. Zwei von ihnen starteten zudem eine Altersklasse höher, also in der C-Jugend.
Ohne den sportlichen Aspekt des Turniers auch nur um Millimeter schmälern zu wollen, so war doch schnell klar: Im heißen Strandsand von Barleben ging es erstens um Spaß an der Freude und zweitens weniger um Spielergebnisse und Platzierungen. Das sahen nicht nur Spieler und Trainer so, sondern unisono zum Erstaunen des geneigten Beobachters auch die härtesten Kritiker unter der Sonne: Eltern und Fans.
Sicher trugen auch die während des Spielverlaufs mehr als einmal veränderten Detailregeln dazu bei, das nicht alles bierernst genommen werden konnte. Kurios für den Beobachter war dann aber doch, dass der öffentlich-rechtliche MDR eigens ein Fernsehteam ausgerechnet nach Barleben entsendet hatte. Während der gesamten regulären Saison zuvor mit den sportlichen Höhepunkten Landesmeisterschaft und der ostdeutschen Bestenermittlung war Vergleichbares nicht in Ansätzen zu vernehmen.
Die BSV-Mannschaften spielten in Barleben konzentriert und entschlossen, steckten den Kopf aber mitnichten in den Sand, wenn Spiele verloren gingen. Und davon gab es doch einige. Mehr als einmal wurden Matches auch hauchdünn knapp abgegeben. Und doch konnten am Ende alle ein wunderschönes Turnier beklatschen. Barleben setzte den Schlusspunkt unter eine grandiose D-Jugend-Saison des BSV 93 Magdeburg. Dieses Gefühl überstrahlte das Turnier am See. Spieler, Fan-Block und selbst Trainer erlebten einen unvergleichlich entspannten Tag.
Und ja doch – Ergebnisse gab es auch: Das BSV-Team in der D-Jugend beendete den Ausscheid auf dem Bronze-Platz hinter dem Sieger SV Irxleben und Quedlinburger SV als Silber-Medaillen-Gewinner. In der C-Jugend wurde die 1. Mannschaft des BSV 93 Dritter. Das zweite BSV-Team ging auf Platz fünf von fünf möglichen ein.
Aber nichts von alledem war ein Beinbruch. Der BSV 93 präsentierte sich als souveräner Überflieger in der zu Ende gehenden Saison in der D-Jugend. Wir alle wissen: Auch jeder Überflieger geht irgendwann zu Boden. Und Hand aufs Herz: Es hätte doch schlimmer kommen können. Der Sandboden am Barleber war mehr als weich.
Abschließend von mir – für die Sport-Statistik: Sieger in der C-Jugend wurde der Barleber HC, Zweiter der Quedlingburger SV.