SALM | SV Eiche 05 Biederitz – BSV 93 MD 30:26 (16:11)

Am vergangenen Samstag waren die Männer des BSV 93 Magdeburg zu Gast bei Eiche Biederitz. Nachdem man im letzten Spiel den Aufsteiger aus Wittenberg noch schlagen konnte, mussten die Magdeburger nun gegen das Team ran, was ihnen zu Beginn dieser Saison die erste Niederlage beibrachte. Trainer Torsten Lantzsch musste dabei auf Ronny Thiele, Luca Schülke und Kevin Dreiling (alle Krankheit) verzichten. Das Team wurde jedoch komplettiert durch den A-Jugend Torhüter Fabian Walter.

Das Spiel startete mit einem Tor von Robert Reiske für den BSV. Prompt antwortete Biederitz darauf mit dem 1:1-Ausgleichstreffer. Durch die folgende Schwächeperiode verloren die Olvenstedter frühzeitig den Anschluss. Die BSV-Abwehr bot gewisse Lücken, welche der Gastgeber eiskalt nutzte. Die BSV-Männer taten sich gegen die robuste Deckungsreihe des Gegners schwer. Da man vier Strafwürfe in Folge nicht in Tore ummünzen konnte, geriet man mit 6 Toren ins Hintertreffen (7:1), bevor Sören Lärm endlich den Bann brechen konnte und vom Siebenmeterpunkt verkürzte (7:2). Die Spieler von Trainer Thorsten Lantzsch konnten zwar im Verlauf weitere Tore werfen, standen aber in der Abwehr nicht konsequent genug, um den Rückstand zu egalisieren. Nachdem die Gastgeber auf 11:4 erhöhen konnten, stabilisierten sich die Olvenstedter bis zur Halbzeit. In dieser Phase konnte man nun die Bälle im Angriff des Gegners teilweise anfangen und sein schnelles Umschaltspiel aufziehen. Bestes Beispiel bot Rechtsaußen Sebastian Bischof, welcher erst einen Ball in der eigenen Abwehr abfing und den daraus resultierenden Konter selbst verwandeln konnte. Neben der stabileren Abwehr steigerten sich nun auch die BSV-Torhüter Kleineidam und Walter. Somit konnten die Magdeburger bis zur Halbzeit auf 5 Tore (16:11) verkürzen.

Großes Problem in der ersten Halbzeit waren sowohl die Abwehrarbeit als auch die Chancenverwertung im Angriff. Dies galt es in der zweiten Hälfte zu ändern. Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts war den BSV-Akteuren der Wille anzumerken, nochmal zurück ins Spiel zu kommen. Mit einem Doppelpack von Markus Völkel und einem Konter durch Sebastian Bischof begann das Comeback des BSV. Wo man in der ersten Hälfte noch die Chancen hat liegen lassen, verwandelten die Olvenstedter gleich ihre ersten drei Versuche souverän (16:14). Allerdings reichte die starke Anfangsphase nicht zum Ausgleich. So sehr sich die Männer des BSV fortan auch bemühten, sie konnten sich nicht für ihren Einsatz belohnen. Man schaffte es nicht, näher als 2 Tore an den Gegner heranzukommen (22:20, 25:23). Das lag u. a. daran, dass man aus seinen Überzahlsituationen zu wenig machte und den Gastgebern immer wieder zu einfache Tore ermöglichte, während man selbst an der Defensive des Gegners oder auf Grund des fehlenden Quäntchen Glücks scheiterte. Somit verlor der BSV die Partie letztlich mit 26:30.

BSV 93: Kleineidam, Walter – Lange (1), Bischof (3), Nowak (4), Auerbach (2), Reiske (2), Völkel (6), Bade (3), Lärm (5)