Sachsen-Anhalt-Liga mJC: BSV 93 gegen SG G-W Wittenberg-Piesteritz 47:24 (21:11)

Der BSV 93 Magdeburg bleibt dem Stadtrivalen SC Magdeburg in der Sachsen-Anhalt-Liga männlichen Jugend C dicht auf den Fersen. Sein erstes Spiel im Kalenderjahr 2018 am Samstag (13.01.2018) vor heimischer Kulisse gewann der BSV gegen die SG G-W Wittenberg-Piesteritz überragend deutlich mit 47:24 (21:11). Der BSV 93 rangiert damit mit 18:2 Punkten weiterhin auf Platz 2 der Tabelle, hauchdünn hinter einem mit 18:0 bislang unbesiegten SCM. Der Drittplatzierte SV Eiche 05 Biederitz folgt mit 13:7 Punkten auf Platz drei.

Das Team auf Wittenberg-Piesteritz – aktuell auf dem 10. und damit vorletzten Platz der Tabelle – hatte zu keinem Zeitpunkt wirklich eine Chance gegen eine solide aufspielende BSV-Mannschaft., selbst wenn es in der vierten Minute nach einem verwandelten 7-Meter 2:3 für Wittenberg-Piesteritz hieß. Die Antwort des BSV war jedoch eindeutig: Die Magdeburger verwandelten fünf Bälle am Stück und erhöhten somit auf 7:3. Die Führung sollte der BSV in der verbleibenden Zeit auch nicht mehr abgeben müssen. Bis zur Halbzeit ging es auf 21:11 hoch.

Der BSV dominierte auch die zweiten 25 Minuten, warf ein Tor nach dem nächsten. Der Schlussstand von 47:24 schien daher zumindest auf den ersten Blick mehr als vorzeigbar. Der aktuelle Tabellenplatz zwei und das Tore-Plus von 165 Treffern sollten Grund für Freude sein. Zum Vergleich: Der Drittplattzierte Biederitz zählt ein Plus von 48 Toren. Dennoch schien das BSV-Trainergespann zumindest nicht durchgängig glücklich mit dem Spiel gewesen zu sein. Gerade in der zweiten Hälfte, in der der BSV mit 26 Treffern mehr erzielte als die 21 Tore in Halbzeit eins, ging es auf der BSV-Bank mitunter sehr emotional zu. Wechsel im gefühlten Minutentakt sorgten dafür, dass sich das team jeweils neu finden musste. Zum Schluss dann aber – wie meist – war alles gut. Abklatschen für alle. Bester Werfer mit zehn Treffern war Louis Schneider – gefolgt von Tim Hampel, der trotz eines vergleichsweise zeitlich eher begrenzten Spieleisatzes für sein Team neun Tore erzielen konnte.

BSV-Aufstellung: Maximilian Pietsch, Felix Rademacher – Jonas Wölkerling (4), Michel Hohmann(2), Lukas Reimann(1), Felix Scheerenberg (0), Louis Schneider (10), Simon Heise (3), Laurin Rockmann (5), Vincent Kruggel (2), Philipp Heine (0), John Luc Hahn (5), Tim Hampel (9), Dominic Bock (6).

Trainer und Betreuer: Jens Ziegler, Dirk Heine.