Sachsen-Anhalt-Liga mJB – Staffel 1: Denkbar knappe 30:31-Heimniederlage für den BSV 93/ III

Nach der denkbar knappen 30:31-Heimniederlage gegen die SV Wacker 09 Westeregeln am Samstag (11.11.2017) rutscht der BSV 93 / III in der Sachsen-Anhalt-Liga männliche Jugend B / Staffel 1 nach vier Spielen mit 2:6 Punkten auf Rang sechs. Westeregeln erzielte 40 Sekunden nach Spielbeginn den ersten Treffer und machte schnell klar, wer die Favoritenrolle an diesem Tag einnehmen wollte. In der fünften Spielminute gelang dem BSV ein 2:2-Augleich, und doch zogen die Gäste danach auf 2:6 davon. Nach dem 10:10-Augleich gelang dem BSV in der 19. Spielminute durch einen Wurf von Tim Hampel die erste Führung zum 11:10. Doch Westernegeln antwortete mit zwei erfolgreichen Bällen. In die Pause ging es mit einem denkbar knappen, aber psychologisch wichtigen 16:15 für den BSV – nach einem erfolgreichen 7-Meter-Wurf von Max Ewers.

Auch der erste Treffer nach der Pause fiel für den BSV zum 17:15. Wer aber geglaubt hatte, dass dies ein Befreiungsschlag und der Beginn einer Trendwende sein würde, sah sich schnell getäuscht. Westeregeln warf binnen weniger Minuten drei Tore zur 17:18-Führung.

So ging es hin und her. Nach dem 25:25 – geworfen von Felix Scheerenberg etwa 14 Minuten vor Spielende – zog Westeregeln einmal mehr auf drei Tore zum 25:28 davon. Mühsam kämpfte sich der BSV wieder heran, warf – von einem 28:31 kommend – drei Tore in Folge zum 30:31. Doch die Zeit lief davon. Zu einem Ausgleich oder gar mehr reichte sie nicht ehr. Mit dem Abpfiff stand es 30:31.

Der BSV bekam sechs 7-Meter-Würfe zugesprochen, fünf konnten verwandelt werden. Westeregeln versenkte zwei von drei Würfen vom 7-Meter-Punkt. Vier Zeitstrafen und drei gelbe Karten gegen den BSV sowie drei gelbe Karten und zwei Zeitstrafen gegen die Gäste zeugten von einem energischen Spiel. Mit neun Treffern war Felix Scheerenberg der erfolgreichste Werfer im BSV-Trikot.

 

BSV-Aufstellung: Ole Paech, Matti Bittmann – Jonas Wölkerling (2), Felix Scheerenberg (9 – 2), Louis Schneider (2), Jonas Ahmed (2 – 1), Dominic Bock (4), Philipp Heine (4), Moritz Valdeig (4), Tim Hampel (1), Max Ewers (2 -2). Trainer und Betreuer: Jens Ziegler, Dirk Heine, Jens Wölkerling.