BSV 93 Magdeburg SV Irxleben 18:26 (8:13)

Nach der Ferienpause stand für die D-Jugend des BSV ein Heimspiel gegen den Tabellenersten aus Irxleben auf dem Plan. Dabei spielten die Elbestädter im Einstein-Gymnasium von Beginn an gut mit. Nach sieben Minuten hieß es 3:4. Durch Tore von Nils Oeltze und Florian Kapsch schafften sie es den Rückstand bis zum 5:6 kleinzuhalten. Doch nach einer Auszeit der Gäste konnten diese eine Schippe drauflegen und zogen in der Schlussphase der ersten Halbzeit auf fünf Tore davon. Der BSV konnte in dieser Phase zwar vorne schöne Treffer durch Emile Simon, Lukas Kirchner und Nils Oeltze erzielen, ließ aber hinten ein wenig die nötige Aggressivität vermissen. Und auch der wieder gut agierende David Finger im Tor der Hausherren konnte den Rückstand nicht verhindern. Trotzdem war das Spiel beim 8:13 noch nicht entschieden und die Hoffnung, es drehen zu können, bestand weiterhin.

Die ersten beiden Tore nach Wiederanpfiff warf jedoch Irxleben. Durch Torerfolge von Florian Kapsch und Erik Pietscher, sowie einen Strafwurf von Jonas Renne, gelang es den Olvenstedtern aber bis zum 12:17 nach 28 Minuten, den 5-Tore-Abstand wieder herzustellen. Dieser konnte bis zum 15:20 gehalten werden. Dann ließen die Kräfte etwas nach und die Gäste konnten ihren Vorsprung bis zum Spielende noch auf 8 Tore ausbauen.

Am Ende stand ein 18:26 auf der Anzeigetafel. Den BSV-Jungs gelang es nicht den Tabellenführer ernsthaft zu ärgern, dennoch gaben sie nie auf und schafften es, die Höhe der Niederlage in Grenzen zu halten. Trainer und Zuschauer waren zufrieden mit dem Gezeigten und hoffen auf eine ähnliche Leistung in den nächsten Spielen. Gegner sind dann die beiden Stadtrivalen TuS und FSV.

 

BSV: Finger, Fritzsche – Grecksch, Hirschmann, Kapsch (4), Kirchner (2), Miehle, Müller (4), Oeltze (2), Pietscher (4/1), Renne (1/1), Simon (1)

von Philipp Zittlau