Bereits am letzten Novemberwochenende startete die D-Jugend des BSV in die Rückrunde der Nordliga-Staffel 1. Nach den zuletzt guten Leistungen war die Hoffnung groß, auch gegen den Tabellenzweiten aus Haldensleben um Punkte mitspielen zu können. Dabei startete das BSV-Team gut in die Partie. Nach dem Haldensleber Auftakttor trafen Florian Kapsch und Nils Oeltze für die Magdeburger und brachten ihre Mannschaft erstmals in Führung. 7 Minuten nach Spielbeginn erzielte Tilman Ribnitz das 3:5 und somit die erste 2-Tore-Führung des Spiels. Diese sollte jedoch nicht lange andauern. Viele Fehlpässe und eine konsequente Haldensleber Manndeckung sorgten für zu viele Ballverluste, wodurch die Hausherren beim 6:5 wieder in Führung gingen. Doch die BSV-Jungs ließen sich davon nicht unterkriegen und konnten ebenfalls drei Treffer in Folge erzielen. Leider sollte auf diese Phase mit guter Leistung wieder eine schlechtere folgen. Nach dem 7:9 starteten die Gastgeber einen 6:0-Lauf und gingen mit vier Toren Vorsprung in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann genauso, wie die erste endete. Erst nach etwa 5 Minuten gelang dem BSV durch Erik Pietscher der erste Treffer. Der Rückstand war zu diesem Zeitpunkt bereits auf 8 Tore angestiegen. Trotzdem gaben die Olvenstedter nicht auf und kämpften sich bis zu 34. Minute wieder auf 23:18 heran. Bei den Gästen kam nun nochmal ein Fünkchen Hoffnung auf. Jedoch sollte auch die Schlussphase einer der schlechteren Abschnitte des BSV sein, sodass man sich am Ende mit 27:18 geschlagen geben musste. Fazit: Die Überraschung blieb aus,  aber dennoch kann man zufrieden mit dem Gezeigten sein.

 

BSV: Finger, Fritzsche – Grecksch, Kapsch (3), Kirchner (5), Miehle (2), Müller (1), Oeltze (3), Pietscher (1), Reincke, Renne, Ribnitz (2), Simon (1)

Von Philipp Zittlau