Am Sonntagnachmittag kam es um 15 Uhr in der Wartberg-Halle in Niederndodeleben zum Derby zwischen dem BSV 93 Magdeburg und dem TSV Niederndodeleben. Der Sieger der Partie würde seine Ausgangsposition im Kampf um die Medaillen festigen. Die aktuelle Tabellensituation mit nur 2 Punkten Unterschied zwischen den Rivalen, ließ im Vorfeld auf ein spannendes Spiel schließen. Tatsächlich zeigte sich ein enger Spielverlauf, jedoch ein Derby auf niedrigem Niveau.
Das Spiel begann auf beiden Seiten zerfahren. Niederndodeleben kam durch gleich zwei Zeitstrafen in den ersten 10 Minuten für den BSV zu leichten Einwurfmöglichkeiten, die durch die stark haltende Silke Schache größtenteils vereitelt werden konnten. So stand es nach 10 Spielminuten gerade einmal 3:1 für den Gastgeber. Das Trainergespann Eckstein/Berger nahm die Auszeit um ihr Team vor allem in der Abwehr besser einzustellen, so dass die BSV Damen auf eine 5:1 Deckung umstellten. Dies zeigte den gewünschten Erfolg. Der BSV ging mit 4:5 in Führung. In der ersten Halbzeit dominierten vor allem die Torhüter und die beiden Abwehrreihen. Im Angriff der BSV Damen zeigte sich wieder einmal zu viel Nervosität in den Abspielen und Abschlüssen. Doch auch die Gastgeber bekamen kein Spielfluss in ihr Angriffsspiel. So wurde beim Stand von 9:9 die Seite gewechselt.

Die zweite Hälfte war ein Abbild der ersten. Viele Unkonzentriertheiten und zu wenig Druck auf die Abwehrreihen führten immer wieder zu Ballverlusten und Toren der Gastgeber über den Gegenstoß. Neuer Wind kam ins Spiel als Annika Rips, die nach langer Pause wieder ins Spielgeschehen eingreifen konnte, die Spielführung in der Rückraummitte-Position übernahm. Das Spiel wogte weiter hin und her und bis zur 50. Minute konnte keine der beiden Mannschaften sich absetzen. Nach wiederholten Führungswechseln gingen die Frauen des TSV Niederndodeleben mit 20:17 in Front. Doch in dieser hart umkämpften Partie konnte man keinesfalls von einer Vorentscheidung sprechen. Die BSV Damen konnten in der 58. Minute durch ein sehenswertes Tor von Verena Lucia Martinez Cabrera über den rechten Flügel zum 21:21 Endstand ausgleichen.
Nach dieser Partie haben die BSV Damen nur noch eine theoretische Chance auf einen Medaillenplatz und müssen ausgerechnet auf die Schützenhilfe des TSV Niederndodeleben hoffen. Dafür müssen jedoch alle verbliebenen Saisonspiele erfolgreich gestaltet werden. Ab jetzt ist jedes Spiel ein Endspiel.

BSV: Schache, Schäfer; Hermes (2), Witte (1), Stutz (1), Pilgrim (1), Göbel (1), Berger (1), Martinez Cabrera (3), Reißberg (5), Hoffmann (5/4), Rips (1), Kuhnert
7m: TSV: 4/2 BSV: 6/4
2min: TSV: 4, BSV: 9 (1 rote Karte)