Mitteldeutsche Oberliga Frauen Radeberger SV gegen BSV 93 Magdeburg 27:37 (9:17)

 
von Lisa Hoffmann

 

BSV-Frauen punkten auswärts doppelt

 


Für die erste Frauenmannschaft des BSV93 Magdeburg ging es am Sonntagvormittag auf weite Fahrt nach Radeberg. Nach dem zuletzt schwachen Heimauftritt wollten die Spitfires in die Erfolgsspur zurückkehren.
Das erste Tor und die einzige Führung gehörten dem Gastgeber, ehe Lisa Hoffmann in der 2. Minute den Ausgleich erzielte. Dann legten die Frauen, um das Trainergespann Eckstein/Berger, trotz Unsicherheiten im Abwehrverbund und im Torabschluss, Tor für Tor zu (12. 3:5). Mit zunehmender Spielzeit funktionierte die Abwehr besser und so konnte Marie Hermes durch schnelles Umschalten in der 19. Spielminute durch einen Konter auf 6:12 erhöhen. Im Angriff wurde nun druckvoller gespielt, sodass das Schiedsrichtergespann viele sieben Meter zugunsten des BSV’s vergaben, die Mona Reißberg in Hälfte eins alle sicher unterbrachte. Mit einem Halbzeitstand von 9:18 wurden die Seiten gewechselt. In der Halbzeit wies Trainer Eckstein auf einen sicheren Abwehrverbund hin, um weiterhin schnelle und einfache Tore zu erzielen. Er ermahnte seine Frauen den Stand nicht nur zu verwalten, sondern weiter auszubauen. Zurück auf der Platte stellte der Gastgeber auf eine 4+2-Deckungsvariante um, sodass Mona Reißberg und Katrin Berger eine Pressdeckung erhielten. So ergab sich mehr Platz für die 1:1 starken Marie Hermes und Sophie Pilgrim. In der Abwehr tat man sich ab der 40. etwas schwer und der Gastgeber kam noch mal auf 18:26 heran. In dieser Phase war es Anna Schäfer, die 3 freie Würfe nacheinander parierte und wieder schnelle Angriffe einleitete.So konnten die Spitfires, wenn auch nur knapp, auch die zweite Hälfte für sich entscheiden und einen sicheren 27:37 Sieg einfahren. In zwei Wochen werden die BSV-Frauen in der mitteldeutschen Oberliga gegen den derzeitigen Tabellenzweiten, dem HC Burgenland antreten.

BSV 93 Magdeburg: Schäfer, Hermes (14), Schaake (1), Bardun, Stutz (1), Pilgrimm (3), Berger (1), Reißberg(12/7), Hoffmann (5/3)

7m: 11/10

2 x +2min