MDOL: SC Markranstädt – 1. Frauen

MDOL: SC Markranstädt – 1. Frauen
Deutliche Niederlage in Markranstädt 37:24 (17:12)

von Jens Sambleben

Am Samstag reisten die BSV-Damen mit dem Ziel, sich möglichst teuer zu verkaufen zum Tabellenführer.

Von Beginn an kamen die Gastgeber besser ins Spiel und konnten sich auf 6:1 absetzen. Die Spitfires verschliefen die Anfangsphase und gaben Markranstädt aufgrund zahlreicher Fehler im Angriff die Chance durch leichte Tore einen Vorsprung zu erzielen. Auch eine zum Teil zu harmlose und defensive Abwehr trug dazu bei, dass der SCM seine Führung weiter ausbauen konnte (13:7). Der frühe Torwartwechsel und die Umstellung auf eine offensive 5:1 Abwehr brachten mehr Stabilität in das Spiel der BSV Damen. Vor allem durch Lisa Hoffmann (8 Tore) konnten die Spitfires verkürzen und gingen mit einem 17:12 in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit gelang es den Gästen weiterhin durch Einzelaktionen zum Torerfolg zu kommen. Juliane Friedrich konnte sich im Angriff auszeichnen und erzielte insgesamt 5 Tore. Auch bedingt durch den Torwartwechsel der Piranhas blieb das Spiel eng (19:15). Dann folgte die schwächste Phase der Magdeburgerinnen. Durch einfache Fehler und in Unterzahl spielend gerieten sie innerhalb von wenigen Minuten mit 10 Toren ins Hintertreffen (29:19). Das Spiel war entschieden und der SC Markranstädt dem Aufstieg in die 3. Liga ein großes Stück näher! Letztendlich gewannen die Gastgeber verdient mit 37:24.

Die BSV-Damen wollen nun unbedingt die verbleibenden 2 Heimspiele für sich entscheiden um damit die Chance auf den 5. Tabellenplatz zu wahren.

BSV: Schache, Schäfer; Hermes (1), R. Stutz (2), Pilgrim (1), Kluba (1), Martinez (1), Reißberg (2), Hoffmann (8/3), A. Stutz (3), Friedrich (5), Rips, Nehring.

Zeitstrafen: SCM 2, BSV 3
7m: SCM 8/8, BSV 4/1