Frauen MDOL: Spitfires kommen mit blauem Auge und blutiger Nase nochmal davon

BSV 93 Magdeburg          –           HSG Riesa/Oschatz          31:25 (15:16)

 

Spitfires kommen mit blauem Auge und blutiger Nase nochmal davon

(von Lisa Hoffmann)

Das erste Heimspiel dieser Saison konnten die Spitfires nach, vorallem in der Abwehr, starker zweiter Halbzeit mit 31:25 für sich entscheiden.
Die Ansage von Frank Eckstein war wieder sehr lang, jedoch wirkungsvoll.
„Wir sind hier zu Hause und wollen die Punkte hier behalten, auch wenn es wehtut brauchen wir diese beiden Punkte. Nach der Erwärmung merke ich, dass hier heute was drin ist.“
Er sollte am Anfang rechtbehalten. Die Abwehr stand und agierte zum Ball. Hier war es Sophie Pilgrim, die bei ihrem ersten Saisonspiel um jeden Zentimeter in der Abwehr kämpfte. Im Angriff wurden in der Angangsphase viele schöne Spielzüge mit Torgewinn herausgespielt(19.min 11:7). Dann aber schlich nach 25min der Schlendrian in die BSV-Abwehr ein. Der Gegner fand Mittel und Wege, um die Spitfires durcheinander zubringen. Anna Schäfer im Tor wurde dadurch zu oft,bei freien Würfen, alleine gelassen. So mussten die Spitfires mit einem 15:16 in die Halbzeit gehen.
Weniger Worte brauchte Frank Eckstein in der Halbzeitansprache. Es war klar, dass dieses Spiel nur durch die Abwehr entschieden werden konnte. Gesagt-Getan, hier war es neben Sophie Pilgrim  auch Sarah Handl, die aus der zweiten Mannschaft in die Erste gerückt ist, und neben ihren 2 Toren eine klasse Abwehrleistung bot. Nachdem bereits Lisa Hoffmann in der ersten Halbzeit mit einer blutigen Nase vom Feld musste, traf es nun Kathrin Berger. In dieser Phase bewies Annika Rips, dass auch sie die Lücke in der Mitte findet (52.min 29:21). Die Spitfires spielten die verbleibenden Minuten gelassen runter und gewannen ihre ersten beiden Punkte.
„Wie man gewinnt, ist am Ende egal. Neben den gewonnen zwei Punkten ist es wieder wichtig gewesen, dass sich die Jugendspieler aktiv mit einbringen“ so Lisa Hoffmann nach dem Spiel.

Das nächste Heimspiel wird schon nächste Woche Samstag um 18uhr gegen Zwickau in der Einsteinhölle angepfiffen.

BSV 93: Schäfer,Schache,Lutze – Hermes(11),Stäbner,Bardun(1),Stutz(2),Handl(2),Pilgrim,Berger(1),Reißberg(6),Hoffmann(3),Rips(5)

7m: 8/7
2min: 2