Frauen MDOL BSV 93 Magdeburg- BSV Sachsen Zwickau II 42:34(20:16)

BSV 93 – beste Handballmannschaft aus Sachsen-Anhalt

 

Deutlicher Heimsieg gegen den BSV Sachsen Zwickau 42:34 (20:16)

 

Jens Sambleben

 

Im Saisonfinale der Mitteldeutschen Oberliga wollten die Damen des BSV 93 Magdeburg sich vor heimischen Publikum zum einen für die klare Hinspielniederlage in Zwickau (42:32) revanchieren, zum anderen aber auch zeigen, dass sie die beste Mannschaft des Landes sind.

 

Zwar gelang den Gästen aus Sachsen mit dem 0:1 noch die erste und einzige Führung des Spiels, unmittelbar darauf zeigten die Gastgeberinnen aber klar, dass sie ihre Ziele kompromisslos umsetzen wollten.

Ein wahres Feuerwerk an schnell vorgetragenen Angriffen, sehenswerte Spielzüge und eine hervorragende Einstellung auf die offensive Abwehr der Zwickauerinnen brachten die Eckstein-Schützlinge schnell auf die Siegerstraße. So konnte der Vorsprung bis zur 13. Minute auf 7 Tore zum 10:3 ausgebaut werden. Auch die früh genommen Auszeit der Gäste konnte das Angriffsspiel der Magdeburgerinnen nicht ernsthaft stören. Die sichere Führung im Rücken nutzte Trainer Frank Eckstein dazu allen Spielerinnen im letzten Saisonspiel entsprechende Einsatzzeiten zu geben. Durch eine zum Ende der ersten Hälfte etwas zu hohe Fehlerquote konnte zwar die Führung bis zur Pause nicht weiter ausgebaut werden, die Gastgeberinnen gerieten aber nie ernsthaft in Gefahr.

 

Nach dem Seitenwechsel konnten die Gäste noch einmal auf 3 Tore verkürzen (20:17/31.) in der Folge dominierten dann weiterhin beide Angriffsreihen das Spiel. So bot sich den Fans über den gesamten Spielzeitraum eine schnelle und torreiche Partie, in der sich die Spitfires aus Magdeburg Tor um Tor einen, auch in dieser Höhe, völlig verdienten Heimsieg sichern konnten.

 

Da die Ligakonkurrenten aus Niederndodeleben ihr Auswärtsspiel in Markranstädt verloren haben, belegen in der Abschlusstabelle der Mitteldeutschen Oberliga die Magdeburgerinnen, trotz gleicher Punktezahl von 24:20, wegen eines besseren Ergebnisses im direkten Vergleich den verdienten 5. Tabellenplatz und sind damit das beste Team aus Sachsen-Anhalt.

 

Den Sieg und den 5. Tabellenplatz feierten die Spitfires  nach dem Spiel ausgiebig mit Fans und Sponsoren bei Grillwurst und Bier vor der Halle. Erwähnenswert ist auf jeden Fall noch die Verabschiedung der langjährigen Spielerin Katharina Nehring, die nach Saisonende ihre spielerische Laufbahn beendet. Auch auf diesem Wege nochmals vielen Dank von der Mannschaft und alles Gute für die Zukunft.
BSV: Schäfer, Schache; Hermes(7), Witte(2), R.Stutz (1), Pilgrim, Nehring(3), Kluba(4), Martinez(6), Reißberg(5), Hoffmann(1/1), A.Stutz (6), Rips(5/5), Beck(2)
7-Meter:          Magdeburg 7/6     Zwickau 5/4
Zeitstrafen:     Magdeburg 7/1xRot       Zwickau 7/1xRot