Frauen 1. Nordliga BSV 93 MD – FSV MD 29:17

von Jürgen Pilz

Nicht nur durch Sieg, ein besonderer Tag!

Der schlechte Saisonstart mit 0:6 Punkten ist längst vergessen, die ersten Spiele waren geprägt durch technische Fehler und Abstimmungsprobleme. Mittlerweile ist das Spiel der II. Frauen vom BSV 93 stabil und sehenswert, Dank 5:1 Punkten aus den letzten drei Spielen bewegt man sich in Richtung Mittelfeld der Liga.

Die ersten Minuten waren geprägt von einer unverständlichen Nervosität, dessen folgen viele technische Fehler und eine 3:2 Führung für die Mädels vom FSV bedeutete. Aber es war deutlich zu spüren, dass die 93ziger Mädels daran arbeiteten Ruhe in ihr Spiel zu bringen. Binnen einer Minute gelang es dem BSV mit 4:3 in Führung zu gehen und das Spiel zu übernehmen. Von nun an bestimmte in der ersten Halbzeit die Heimmannschaft vom BSV 93 das Spielgeschehen. Über die Stationen 7:3 nach 13. Minuten, 10:4 nach 20 Minuten, sicherten sich die BSV Mädels eine 12:7 Halbzeitführung. Einziges Manko, man ging viel zu Leichtfertig mit guten Möglichkeiten um, viele verworfenen eigentlich sicher geglaubter Chancen die eine verdiente höhere Führung verhinderte. Die beste Erkenntnis aus den ersten 30 Minuten war eindeutig das hervorragende Abwehrverhalten verbunden mit einer tollen Torhüterleistung von Nicole Wolfien, zu ihr aber später mehr.

Die zweite Hälfte begann genau wie die erste, Hektisch und Nervös spielende BSV Mädels ermöglichtem den Gästen vom FSV auf 11:13 zu verkürzen. In der dann folgenden Auszeit beruhigte und ordnete Trainer Jürgen Pilz seine Mädels und erinnerte sie an ihre eigenen Stärken. Im darauf folgenden Angriff erzielten die 93ziger Mädels die 14:11 Führung und fanden zurück zu ihrem Spiel. So konnte sich die Heimmannschaft in kürzester Zeit auf 17:11 absetzen. Nun lief der Ball wieder schnell und sicher durch die eigenen Reihen. Über die Stationen 21:13 und 25:16 erspielten sich die Mädels von der zweiten Vertretung des BSV 93 klare Feldvorteile und sicherten sich am Ende einen auch in der Höhe verdienten Sieg mit 29:17.

Unsere Erfolge sind nicht die Leistung einzelner, sondern das Ergebnis eines tollen Teams. Nicht zuletzt einer soliden Deckungsarbeit und zweier toller Torhüterrinnen befinden sich die 93ziger Mädels weiter im Aufwärtstrend. Ein wichtiger Bestandteil unseres Erfolges ist die hervorragende Zusammenarbeit mit der von Frank Hahn trainierten A-Jugend, mit denen man seit Saisonbeginn gemeinsam Trainiert. So sind Mädels der A-Jugend mittlerweile in der zweiten Mannschaft des BSV 93 ein fester Bestandteil einer jeden Aufstellung wodurch sich ein tolles Team entwickelt.

Dieses Team trainiert und spielt nicht nur als Team, nein sie leben auch den Begriff Team. Und da kommt wieder Nicole Wolfien ins Spiel. Neben einem genialen Sieg sorgte sie direkt nach Spielende unterstützt von ihre Mannschaft mit einem Heiratsantrag an ihren Freund Jan Pletschke der diesen auch mit Tränen in den Augen überglücklich annahm für einen zweiten Höhepunkt und Gänsehautstimmung in der Albert-Einstein-Sporthölle.